Sprache:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Download

Letzte Aktualisierung: 20 Februar 2008

1. Anwendungsbereich

Diese Bedingungen werden zum Erwerb von Software und Digitalinhalt ("Produkte") angewendet, die jeglicher Person oder juristischer Person durch diese Website von FastSpring B.V. or FastSpring Inc. ("FastSpring"), verkauft werden.

WENN SIE AUF DIESER WEBSITE EINE BESTELLUNG TÄTIGEN, ERKLÄREN SIE SICH MIT DIESEN BEDINGUNGEN EINVERSTANDEN.

2. Angebot, Auftrag und Annahme

Alle auf dieser Seite angegebenen Preise und Beschreibungen gelten nicht als Angebot und können jederzeit vor der Annahme Ihres Auftrags durch FastSpring verändert werden. FastSpring kann nicht sicherstellen, dass alle Produkte (inkl. Downloadlinks, Lizenzschlüssel, Codes oder Backupdisks) vorrätig sind, aber tut ihr Bestes, um die Verfügbarkeit der Produkte zu gewährleisten. FastSpring behält sich haftungslos das Recht vor, Ihren Auftrag abzulehnen, wenn sie keine Möglichkeit hat ihn zu bearbeiten oder auszuführen. In diesem Fall wird FastSpring Ihnen jegliche Zahlung zurückerstatten, die Sie bereits für das Produkt geleistet haben. Jegliches von Ihnen der FastSpring unterbreitete Angebot stellt ein Angebot zum Produkterwerb unter diesen Umständen dar und unterliegt der Annahme von FastSpring.
Die Annahme Ihres Auftrags von FastSpring gilt nur als wirksam und der Vertrag als abgeschlossen wenn FastSpring Ihren Auftrag ausgeliefert hat.

Sie erklären, dass jegliche von Ihnen bei der Auftragserteilung abgegebene Information aktuell, sachlich korrekt und ausreichend ist, damit FastSpring Ihren Auftrag erfüllen kann. Sie sind dafür verantwortlich, Ihre Kontoinformationen stets aktuell und vollständig zu halten und diese Informationen und jegliche Passwörter gegen unbefugten Zugang zu schützen.

3. Preis und Zahlung

Die für die Produkte zu zahlenden Preise, sind die im Moment der Auftragsannahme gültigen Preise, sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart oder festgelegt wurde. Die Preise werden auf der Seite angezeigt, aber im Falle von Unstimmigkeiten ist der endgültige und korrekte Preis derjenige, der Ihnen bei Auftragsannahme von FastSpring mitgeteilt wird.
FastSpring behält sich vor der Annahme der Bestellung das Recht vor, jeden Preisnachlass zurückzunehmen und/oder Preise aufgrund von Kostenzunahmen zu verändern, einschließlich der Kosten (ohne Einschränkung) für Materialien, Lieferkosten, Zunahme oder Auferlegung jeglicher Steuer, Gebühr oder Abgabe und jede andere Änderung des Wechselkurses.

Programmier- oder Datenfehler auf unserer Website können zu Ungenauigkeiten im Preis führen. Wenn der Preis ungenau ist oder offensichtlich deutlich unter dem Marktpreis liegt, wird FastSpring im Allgemeinen diesen Preis anerkennen, behält sich aber das Recht vor, Preis und Angebot zu korrigieren, um Ihnen das Produkt zum korrekten Marktpreis zu verkaufen. FastSpring wird Sie über jeden Fehler in der Preisbildung vor der Produktlieferung benachrichtigen. Wenn Sie in diesem Fall die Fortsetzung des Auftrags wählen, bedeutet dies, dass Sie die durch FastSpring mitgeteilten Bedingungen und Preise akzeptieren. Die Preise (sofern nicht anderes angegeben) sind in der auf der Seite aufgeführten Währung angegeben.

Die Orte, an die wir liefern, sind auf der Seite angeführt und sofern nicht anders angegeben, sind die Preise wie folgt und Sie akzeptieren deren Zahlung;

  1. Ohne Kosten für Versand und Lieferung an die genannte Adresse
  2. Ohne Mehrwertsteuer und jeder anderen Steuer oder Gebühr, die zum zu zahlenden Preis hinzukommen (MwSt. wird bei der Bestellung angegeben);

Die Zahlung wird vor der Lieferung und auf die Art geleistet, die auf der Seite angegeben sind, oder durch eine andere Art, der FastSpring ausdrücklich zugestimmt hat.

FastSpring wird Kredit- oder Debitkarten online belasten, nachdem der Auftrag erteilt wurde und die Kreditkarteinformationen der FastSpring mitgeteilt wurden. FastSpring behält sich das Recht vor, die durch Kredit- oder Debitkarte geleisteten Zahlungen vor der Annahme zu überprüfen. Bei Zahlungsverzug sind Sie der FastSpring gegenüber schadenersatzpflichtig.

Im Falle von Nichtzahlung darf FastSpring dem Verkäufer der von Ihnen erworbenen Softwaren ohne zusätzliche Mitteilung eine Schadenersatzforderung übersenden. Infolge dessen darf der Verkäufer oder FastSpring die gelieferten Produkte zurückfordern.

4. Lieferung

Die Lieferdaten, die auf der Seite, auf jeglicher Auftragsannahme oder anderswo stehen sind nur für Informationszwecke gedacht. FastSpring übernimmt beim Verzug keine Verantwortung, aber sie tut ihr Bestes, um eine rechtzeitige Lieferung sicherzustellen. Sollte FastSpring die Produkte nicht liefern können, so wird die Zahlung auf Ihren schriftlichen Antrag erstattet.

Die Lieferung erfolgt an eine von Ihnen genannte gültige Anschrift. Sie müssen die Lieferanschrift auf der Ihnen zugesandten Bestellannahme überprüfen, und FastSpring sofort über entdeckte Fehler und fehlende Informationen in Kenntnis setzen.

FastSpring hält sich das Recht vor, Ihnen zusätzliche Kosten in Rechung zu stellen, die durch Änderungen an der Lieferanschrift nach Abschicken der Bestellung entstehen können. Falls Sie von FastSpring gelieferten Produkte nicht annehmen oder die Annahme verweigern, wird jedes Verlust- oder Schadensrisiko auf Sie übertragen und FastSpring wird (haftungslos) das Recht zustehen, die Zahlung für die gelieferten Produkte in voller Höhe zu erhalten und/oder die Lieferung durch angebrachte Mittel auszuführen und/oder die Produkte auf Ihr eigenes Risiko zu lagern, aber Sie werden verpflichtet, der FastSpring alle Produktlagerkosten und jegliche zusätzliche Kosten, die aus einer solchen Ablehnung oder Scheiterung die Lieferung entstehen, auf Verlangen zu zahlen.

FastSpring ist berechtigt, innerhalb von 30 Tagen nach dem vereinbarten Liefertermin über die Produkte so zu verfügen, wie sie es für richtig hält.

Wenn Produkte per Download geliefert werden, so gilt jeder Download eines Produktes als separater Vertrag und wenn Sie das Produkt heruntergeladen haben, sind Sie nicht mehr berechtigt, den Vertrag bei Mangel teilweise oder ganz zu widerrufen oder abzubrechen.

Das Produktverlust- oder Produktschadensrisiko mit der Produktlieferung geht an Sie über.

5. Softwarebedingungen

Die gelieferten Softwarenprodukte enthalten eine Lizenz (EULA), die vom Hersteller/Eigentümer der Software erstellt und zusammen mit den Produkten an FastSpring geliefert wird. Solche Softwarenprodukte können nur in Übereinstimmung mit der EULA verwendet werden und dürfen nicht kopiert, bearbeitet, übersetzt, verfügbar gemacht, verkauft, abgewandelt, abgeändert, disassembliert, dekompiliert, abgespeichert, zurückübersetzt oder mit einer anderen Software kombiniert werden, außer wenn dies durch EULA oder geltendes Recht ausdrücklich genehmigt ist.

Falls Sie produktbezogene technische Fragen haben, verfahren Sie damit bitte wie in der EULA angegeben.

6. Haftung

Auf keinen Fall und unter keiner Rechtstheorie, Schadenersatzrecht, Vertrag, oder anders, wird FastSpring oder ihre verbundenen Unternehmen, die aktiv am Produktverkauf teilnehmen, für jegliche implizierte, besondere, indirekte, oder resultierende Schäden haften.

FastSpring oder ihre verbundenen Unternehmen haften für Schäden, die durch eine Verletzung der materiellen Vertragsverpflichtungen absichtlich oder aus grober Fahrlässigkeit verursacht wurden, aber beschränkt auf den Wert des Schadens und bis zu maximal 50.000 Euro. Diese Haftungseinschränkung wird auf alle Schadenersatzansprüche unabhängig von deren Art angewendet und bleibt ungeachtet der Beendigung dieses Vertrags in Kraft.

ie werden FastSpring für alle Haftungen, Ansprüche und Kosten entschädigen, die FastSpring direkt oder indirekt aufgrund des Produktsverkaufs oder der Dienstleistung in Übereinstimmung mit Ihren spezifischen Angaben entstehen, und die durch Verletzung oder angebliche Verletzung der Eigentumsrechte jegliches Dritten verursacht wurden.

7. Vetragsauflösung

Im Falle Ihrer Zahlungsunfähigkeit oder wenn wir glauben, dass Sie zahlungsunfähig sind, kann FastSpring die Produktlieferung aufheben oder einstellen. FastSpring kann in diesen Fällen Ihren Auftrag auch durch schriftliche Bekanntmachung auflösen, die Ihnen per Email oder per Fax übersandt wird.

8. Produkteigentum

Das Produkteigentum geht bei der Annahme Ihres Auftrags durch FastSpring vom Hersteller/Eigentümer an FastSpring, und anschließend an Sie mit dem Zeitpunkt, an dem Sie die Zahlung vollständig geleistet haben (inklusive für das Produkt fällige Zinsen oder andere Zahlungen) und diese dem FastSpring Konto gutgeschrieben wurde.

Bis zur Leistung der Zahlung und Geldeingang auf dem Bankkonto von FastSpring, werden Sie das/die bestellte(n) Produkt(e) in Ihrem Besitz haben. Sind Sie ein Endkunde, so werden Sie das/die Produkt(e) nicht weiterverkaufen.

Bei Nichtleistung der Zahlung behält sich FastSpring das Recht vor, solche(s) Produkt(e) wieder in Besitz zu nehmen und zu verkaufen und Sie erteilen der FastSpring oder ihren Vertretern hiermit das unwiderrufliche Recht, zu diesem Zweck Ihre Räumlichkeiten zu betreten, sofern dies im Voraus angekündigt wurde.

9. Beschwerde

Sie sind nach der Lieferung für die Überprüfung der von FastSpring gelieferten Produkte verantwortlich, und für die Überprüfung ihres Zustandes, der Übereinstimmung mit ihrer Beschreibung und Vollständigkeit nur im Bezug auf offensichtliche Mängel und offensichtliche Minderlieferung. Wenn Sie es versäumen, FastSpring innerhalb von 15 (fünfzehn) Tagen schriftlich darüber zu informieren, so werden Ihre aus mangelhaften Produkten oder Minderlieferung entstandenen Rechte ausgeschlossen. Bei einer Lieferung der Produkte durch den Hersteller/zugelassenen Händler werden Sie Ihre Beschwerde an diesen oder an FastSpring richten, die Ihre Beschwerde zur Lösung an den Hersteller weitergeben wird, dessen Beschwerdepolitik mit der von FastSpring nicht identisch sein muss.

10. Widerrufung eines Auftrags (nur für Verbraucher)

ALS VERBRAUCHER VERFÜGEN SIE ÜBER EINE "GESETZLICHE KÜNDIGUNGSFRIST" VON 15 TAGEN, IN DER SIE DEN AUFTRAG MIT ODER OHNE ANGABE VON GRÜNDEN DURCH EINE KÜNDIGUNG AN FastSpring WIE IN ABSCHNITT 12 - "KÜNDIGUNG" WIDERRUFEN KÖNNEN.

SIE HABEN KEIN RECHT ZUM WIDERRUF

  1. WENN SIE DIE SOFTWARE ENTSIEGELT HABEN
  2. WENN IHR AUFTRAG AUFGRUND SEINER ART NICHT ZURÜCKERSTATTET WERDEN KANN, Z.B. HERUNTERGELADENE PRODUKTE ODER SPEZIFISCHE ANPASSUNGEN AN IHREN AUFTRAG.

Wenn Sie von Ihrem Widerrufungsrecht Gebrauch machen, werden Sie aufgefordert, die jeweiligen Produkte an FastSpring zurückzugeben und FastSpring wird Ihnen Ihre Vorauszahlungen anschließend zurückerstatten. Wenn Sie die Produkte nicht zurückgeben können oder wenn die zurückgegebenen Produkte mangelhaft sind, so wird von Ihnen Schadenersatz verlangt, der dem Wert der Produkte plus allen weiteren Kosten entspricht, die von FastSpring aufgewendet werden, um Ihrem Widerrufrecht zu entsprechen. Wenn Ihnen falsche Produkte geliefert wurden, wird FastSpring alle Kosten zur Rückerstattung der Produkte unabhängig vom Wert Ihres Auftrags übernehmen. Jegliche Ersatzzahlungen für beschädigte Produkte müssen von Ihnen innerhalb von 30 Tagen geleistet werden, nachdem Sie Ihren Widerruf erklärt haben. Das Produkt muss an die Adresse von FastSpring zurückgeschickt werden, die auf dem der Lieferung beiliegenden Lieferschein angegeben ist.

DAS WIDERRUFRECHT GILT NICHT, WENN DIE VON IHNEN BESTELLTEN PRODUKTE/LEISTUNGEN MIT IHRER ZUSTIMMUNG VOR DEM ABLAUF DER KÜNDIGUNGSFRIST WIRKSAM WERDEN (Z.B. DOWNLOAD DER PRODUKTE).

11. Genehmigungen

Sie sind dazu verpflichtet, jegliche Lizenz oder Genehmigung, die von staatlichen Behörden für Erwerb, Lieferung oder Einsatz der Produkte erforderlich sind, auf Ihre eigenen Kosten zu beschaffen, und wenn möglich der FastSpring Nachweis vorzulegen. Sie haften für alle von FastSpring zu übernehmenden Aufwendungen und Gebühren, die durch Ihr Versäumen, solche Lizenzen oder Genehmigungen zu beschaffen, entstehen. Sie sind außerdem verantwortlich für die Einhaltung der Exportaufsicht sowie Zollgesetze und -verordnungen in dem Land, in dem Sie die Lieferung bestellen oder das Produkt benutzen.

12. Kündigung

Jegliche Kündigung oder anderer Informationsaustausch, der in Zusammenhang mit unserem Vertrag stattfindet, muss schriftlich erfolgen und gilt als ordnungsgemäß abgesendet oder ausgestellt, wenn per Post, Fax oder Email entsprechend den Kontaktinformationen auf dieser Website für FastSpring, und entsprechend denen von Ihnen an FastSpring mitgeteilten Kontaktdaten übersendet. Jede Kündigung gilt als am nächsten Werktag abgeschickt, wenn sie per Fax oder Email übersendet wird, und als am dritten Werktag ab Lieferung geschickt, wenn sie per Post oder Kurierdienst übersendet wird.

13. Geltendes Recht

Sämtliche Streitfälle, die sich aus oder im Zusammenhang mit unserem Vertrag ergeben, werden innerhalb von maximal 30 Tagen nach Beginn freundschaftlich gelöst. Sollten die freundschaftlichen Verhandlungen ergebnislos bleiben, werden solche Streitfälle gesetzlich von den Gerichten im Gebiet des Gerichtsstands von FastSpring den Umständen entsprechend gelöst.

14. Allgemeine Bedingungen

Die Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen sind unabhängig voneinander und die mangelnde Rechtsgültigkeit einzelner Bestimmungen beeinträchtigt die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen nicht.

Diese Bedingung stellt den freien Willen dar und dies sind die einzigen Bedingungen, die zwischen Ihnen und FastSpring bestehen, während jegliche vorherige Bedingungen, gleichgültig ob schriftlich oder mündlich, nicht verbindlich sind, außer wenn dies hier erwähnt wird.

FastSpring behält sich das Recht vor, diese Bedingungen von Zeit zu Zeit zu ändern und wird die Änderungen auf dieser Website bekanntmachen. Wenn Sie auf dieser Website einen Auftrag tätigen, nachdem derartige Änderungen bekanntgegeben worden sind, akzeptieren Sie damit diese Änderungen.

Sie sind nicht berechtigt, Ihre diesen Geschäftsbedingungen unterliegenden Rechte und Pflichten ohne schriftliche Zustimmung von FastSpring an Dritte zu übertragen.

Top of page